Praxistelefon 0721 / 89 15 15

Gynäkologische Krebsvorsorge und Früherkennung

In jedem Lebensabschnitt können bösartige Erkrankungen von Gebärmutter, Eierstöcken und Brustdrüse auftreten. Regelmäßige, jährliche Vorsorgeuntersuchungen tragen dazu bei, diese möglichst frühzeitig zu erkennen und zu verhindern.

Gemäß den „Krebsfrüherkennungsrichtlinien“ haben Sie als gesetzlich Krankenversicherte Anspruch auf die nachfolgend aufgeführten und von Ihrer Krankenkasse zu erstattenden Vorsorgeleistungen:

Von Beginn des 20. Lebensjahres an:
  • die Spiegeleinstellung des Muttermundes, die Entnahme und Fixierung von Untersuchungsmaterial (sog. „Krebsabstrich“ oder PAP-Abstrich) von der Muttermundoberfläche und aus dem Kanal des Gebärmutterhalses sowie die zweihändige Tastuntersuchung der inneren Geschlechtsorgane.
  • Blutdruck-Kontrolle

Zusätzlich vom Beginn des 30. Lebensjahres an erfolgt die Tastuntersuchung der Brüste sowie deren Lymphabflußgebiete.

Von Beginn des 50. Lebensjahres an erweitert sich die Krebsvorsorge um die Tastuntersuchung des Enddarmes sowie einen Darmkrebs-Vorsorgetest auf verstecktes Blut im Stuhl (Hämoccult-Test).

Ab dem 55. Lebensjahr wird als Darmkrebs-Screening die Dickdarmspiegelung (Coloskopie) bei einem internistischen Spezialisten alternativ zum Stuhltest empfohlen. Nehmen Sie dieses Angebot nicht in Anspruch, wird der Stuhltest dann nur noch alle zwei Jahre von Ihrer Krankenkasse übernommen.

Anschrift

Gemeinschaftspraxis
Dres. Hudea
Tulpenstraße 3
76199 Karlsruhe-Rüppurr

Kontakt

Sprechzeiten

Montag - Donnerstag
8.30 - 12.30 | 14.30 - 18.00
Freitag 8.30 -12.30
und nach Vereinbarung

Urlaubszeiten

16.08. bis 31.08.18

Vertretung >